23 Stimmen

Bei Rücklastschriften muß mE die Rechnung neu angelegt werden, ggf. eine zusätzliche Rechnung für die Gebühren angelegt werden. Automatische Rücklastschriftenbearbeitung mit Wiedereröffnen der Rechnung und Buchen von eventueller Gebührenbelastung wäre praktisch.

Vorgeschlagen von: Christoph Dorner Zugestimmt: 11 Okt Kommentare: 0

In Begutachtung

Kommentar hinzufügen

0 / 500

* Ihr Name ist öffentlich sichtbar.

* Ihre E-Mail-Adresse ist nur für Moderatoren sichtbar.